…und wer kocht für uns?

Während die SVP-Propagandamaschine zur Anti-Einbürgerungsinitiative anläuft (heute im Briefkasten) sind in England “Curry Wars” im Gange

Curry houses have long been complaining that the suspension of short-term visas for unskilled non-EU workers in 2005, and now the new points based system which came into force last month, has made it virtually impossible for businesses to obtain a visa for a chef from outside the EU. They say the rules threaten to ruin a £3.5billion industry because restaurants simply cannot find enough suitable chefs to work in their kitchens.

Auch wenn in Basel die Anzahl indischer Restaurants rasant gestiegen ist (und überhaupt die meisten Lokale ohne ausländisches Personal dicht machen könnten) werden SVP-Vertreter sich wohl nicht mal von wirtschaftlichen Argumenten für eine tolerantere Ausländerpolitik überzeugen lassen – solange sie ihr (holländisch oder dänisches) Bier an den Stammtisch serviert erhalten. Und eine Einbürgerung kommt bei jemandem, der irgendwelche exotischen Gerichte kocht – sich also nicht anpasst – sicher erst recht nicht in Frage…

Advertisements

Leave a comment

Filed under uhh...

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s